Wie führt die vierte industrielle Revolution Ihre Produktion in eine effiziente Zukunft?

Industrie 4.0 zählt zu den derzeit verheißungsvollsten Versprechen für produzierende Unternehmen. Das große Interesse an der „vierten industriellen Revolution“ ist nicht verwunderlich: Umgeben von Herausforderungen wie komplexen Unternehmens-Strukturen, immer kürzeren Produkt-Lebenszyklen und steigenden Qualitätsanforderungen ist die Suche nach einer effizienten Lösung für sämtliche große Fragen zum Fortbestehen der Zukunftsproduktion ein wesentliches Thema. Genau diese einzigartige Lösung verspricht Industrie 4.0 mit fortschrittlichen Ideen wie beispielsweise intelligenten Produkten, die sich „selbst produzieren“, individualisierter, kundengetriebener Just-in-Time-Fertigung oder überhaupt der gesamten Smart Factory. Es gibt kaum etwas, was Industrie 4.0 nicht vermag, kein Problem, das sie nicht lösen, kein Ziel, das sie nicht mit höchster Effizienz erreichen kann. Tatsache oder nur vage Zukunftsmusik? Was die industrielle Revolution tatsächlich bringt und wie Sie und Ihr Unternehmen größtmöglichen Nutzen aus den – großen, wenn professionell genutzten – Chancen dieses brandaktuellen Leitbilds ziehen, hat Autforce als langjährig etablierter Vorreiter von Industrie 4.0 für Sie zusammengefasst.

Die 4. Industrielle Revolution: Paradigmenwechsel für eine effizientere & flexiblere Produktion

Die Produktion der Zukunft steht vor keiner leichten Aufgabe: Immens hohe Erwartungen werden an sie gestellt, sie soll die gesamte Wertschöpfungskette umkrempeln, dabei mit Intelligenz, Vernetzung, Effizienz und Flexibilität punkten. Spielt Software bereits heute eine maßgebliche Rolle für diese Ziele, wird sie für Industrie 4.0 zum Schlüsselelement: Riesige Datenmengen müssen nicht nur gesammelt, sondern auch erfasst und ausgewertet werden. Ziel ist es, diese Datenmengen in bedeutungsvolle Angaben zu verwandeln und damit den Schlüssel zum intelligenten Produkt zu schmieden, das sich quasi „selbst gestaltet“ und maßgeschneiderte Individualität zum leistbaren Preis realisiert. Im Rahmen einer Echtzeit-Fertigung von kleinen Stückzahlen, die vermehrt vom Kunden initiiert werden – die Produktion startet erst mit tatsächlicher Bestellung des Kunden an einem beliebigen Standort.

Hightech-Basis: Cyber Physical Systems & das Internet der Dinge

Als technologische Grundlage der Zusammenarbeit von hoch entwickelter Software mit Hightech-Maschinen stehen die sogenannten Cyber Physical Systems (CPS) und in Folge das „Internet der Dinge“: Durch die Integration verschiedener moderner IT-Systeme bzw. Technologien findet eine allübergreifende Kommunikation, ein laufender Informationsaustausch zwischen den einzelnen Objekten („Dingen“) statt, die damit eine „künstliche Intelligenz“ entwickeln und Entscheidungen selbst treffen. In dieser optimierten Produktion trägt das Bauteil die Herstellungsspezifikation in sich, kennt seine Konfiguration genauso wie seine Empfänger. Als Träger neuer Intelligenz übernimmt es kurzerhand die Steuerung des Wertschöpfungsprozesses, lässt sich nicht mehr „blind“ bauen, sondern gibt selbst die Information an die Maschine weiter. Die viel 
gepriesene, selbstständig agierende Smart Factory läuft an …

Industrie 4.0 schließt den Kreis perfekter Produktion

Dieser Paradigmenwechsel in der Produktion und vor allem die komplette Vernetzung sowie der Wissensgewinn aus den immensen Datenvolumina eröffnet Unternehmen neue Möglichkeiten zur Steigerung von Produktivität und Flexibilität. Die Kunst besteht darin, diese Chancen zu nutzen und anhand einer durchgängigen Daten-Verwertung den 
Kreis perfekter Produktion lückenlos zu schließen, von der Simulation über die Fertigung selbst bis zurück zur – bereits wieder aufgrund der gewonnenen Erfahrungswerte optimierten – Planung. Nur so wird tatsächlich kontinuierliche Verbesserung gelebt, welche die allerletzten Prozentpunkte einer Maschinen-Optimierung voll ausschöpfen kann.

Key Benefits von Industrie 4.0
  • Fertigung auf Losgröße 1
  • Auswertung des Fertigungsprozesses
  • Manuelle / automatische Fertigungsverbesserung
  • Kundenspezifische Fertigung bis hin zur rentablen Produktion von Einzelstücken
  • Intelligente Fertigung nach Bedarf
  • Load Balancing – kurzfristige Veränderung der Produktion
  • Erkennen von Prozessoptimierungs-Möglichkeiten und Wartungsbedarf
Bilder
AUTFACTORY Dufour
Devices
Diagnostic
Kontinuierliche Verbesserung
OEE
Parametereinstellungen
Systemuebersicht
Taktzeitanalyse
Download
Titel Download
Broschüre AUTFACTORY Dufour Download