Turbo-Retrofit für eine reibungslose Produktionszukunft

Stillstände in der Fertigung kosten Zeit, Nerven – und vor allem viel Geld. Aufgrund der oft großen Nachfrage und hohen Stückzahlen können sich Produktionsunternehmen einen Stillstand nur mehr in Ausnahmesituationen leisten. Umso schwieriger sind Retrofits veralteter Anlagen durchführbar – bei gleichzeitig drohender Gefahr eines Komplettausfalls der betroffenen Maschinen, weil Teile nicht mehr verfügbar sind etc. Ein Dilemma, das eines umsichtigen Retrofit-Konzepts mit möglichst geringem Aufwand unter Einhaltung eines extrem straffen Umsetzungszeitplans inklusive steiler Wiederanlaufkurve nach dem Umbau bedarf.

Realisierung

Genau diesem herausfordernden Thema der gesichert hohen Anlagenverfügbarkeit bei dringendem Umbaubedarf widmete sich Autforce für einen Kunden in der Heiztechnik: Auf der einen Seite befanden sich alle mechanischen Komponenten der betroffenen Anlage dank guter Wartung und Pflege in hervorragendem Zustand. Auf der anderen Seite waren die intelligenten Anlagenkomponenten bereits seit Jahren nicht mehr herstellerseitig lieferbar – der Komplettausfall drohte. Wie bereits in anderen erfolgreich realisierten Projekten setzte Autforce auch hier auf einen Retrofit der Elektrik und Steuerungstechnik, mit den zusätzlichen Zielsetzungen eines möglichst geringen Aufwands bei der Umverkabelung sowie einer Reduktion der risikobehafteten mechanischen Änderungen auf ein Minimum.

Um einen optimalen Umbau zu gewährleisten, wurden alle geplanten Änderungen im Vorfeld mit Partner Siemens besprochen. In Kombination mit der jahrelangen Erfahrung und Routine sowie dem einzigartigen Know-how in der S7-Programmierung schaffte Autforce den Retrofit in einem extrem knappen Umbauzeitraum – inklusive Erneuerung der kompletten Schaltschrankgalerie und aller 18 Antriebsregler sowie Austausch der Sicherheitstechnik und Umsetzung der Sicherheitsapplikation mit Siemens S7-Komponenten. Die Anlage des Kunden wurde komplett auf Profinet umgebaut, rundum modernisiert und auf den neuesten softwaretechnischen und elektrischen Stand gebracht. Somit wurden alle Voraussetzungen geschaffen, einen zukünftig reibungslosen Betrieb mit einem massiv verringertem Ausfallsrisiko zu gewährleisten. Darüber hinaus vereinfacht die vollständige Dokumentation von Autforce die Instandhaltung der Anlage enorm.

Daten & Fakten

Branche:

Heiztechnik

Kunde:

Österreichischer Bauzulieferer Heiztechnik

Geschäftsbereiche:

project, plc & robotic, engineering, switchgear, installation

Lieferumfang:

  • Projektführung
  • Steuerungssoftware & Visualisierung
  • Engineering inkl. Risikoanalyse & Sicherheitsbeurteilung
  • Neubau Schaltschrankgalerie
  • Installation Schaltschrankgalerie & Umverkabeln der Bestandsanlage

Aufstellungsort:

Österreich / Steiermark

Jahr:

2015

Tätigkeitsfeld:

Anlagenumbau

Leistung:

6 Sekunden Taktzeit

Visualisierung:

2nd Generation Mobile Panel mit zusätzlichem stationären Panel TP

Steuerung:

Siemens S7-1516F

Bilder

Retrofit Rohrkreuzschweißanlage